Mann schläft mit Zigarette ein – Feuerwehr rettet zwei Menschen bei Wohnungsbrand

0
Foto: Freiwillige Feuerwehr Regionalverband Saarbrücken

SULZBACH/SAAR. Ein Mann ist im saarländischen Sulzbach mit einer brennenden Zigarette im Bett eingeschlafen und hat so einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus ausgelöst.

Der 34-Jährige sei am späten Donnerstagabend erst durch die Flammen wieder wach geworden, teilte die Polizei am Freitag mit. Beim Eintreffen der Rettungskräfte drangen den Angaben zufolge aus einer Wohnung im Erdgeschoss starker Qualm und offene Flammen.

Ein Bewohner aus dem ersten Geschoss sowie ein Hund mussten durch die Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Sulzbach gerettet werden. Alle anderen Bewohner hätten sich aus eigener Kraft retten können.

Der Bewohner der brennenden Wohnung wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Wohnkomplex ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Da sich das Haus in der Nähe von Bahngleisen befindet, sei der Bahnverkehr für die Dauer der rund zweistündigen Löscharbeiten gesperrt worden. Der genaue Schaden sei zunächst unklar, sagte ein Sprecher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.