SPD Rheinland-Pfalz plant ersten digitalen Parteitag

0
Kay Nietfeld // dpa

Die rheinland-pfälzische SPD plant als nach eigenen Angaben erster Landesverband der Sozialdemokraten einen digitalen Parteitag. Stattfinden soll der nach den Sommerferien, ein genaues Datum gibt es noch nicht, wie die Partei am Freitag in Mainz mitteilte.

Zuvor hatte die «Rhein-Zeitung» darüber berichtet. Vorgesehen ist, dass das Präsidium unter Wahrung der Abstandsregeln auf einer Bühne zusammensitzt, die Delegierten sollen per Videokonferenz zugeschaltet werden, zum Einsatz kommen wird ein Online-Abstimmungssystem. Für Gäste soll der Parteitag per Livestream im Internet zu sehen sein.

Der genaue inhaltliche Schwerpunkt des digitalen Parteitags soll noch festgelegt werden, grob werde es aber um «zentrale Weichenstellungen für die Post-Corona-Ära» gehen, teilte die SPD Rheinland-Pfalz mit. Geplant ist eine Rede von Ministerpräsidentin Malu Dreyer an die Delegierten und Gäste. Die für den 28. November in Trier geplante Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der Landesliste für die Landtagswahl wird indes aller Voraussicht nach eine Präsenzveranstaltung bleiben, wie ein SPD-Sprecher sagte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.