Für offene Grenzen: Menschen gehen in der Region auf die Straßen

8
Foto: dpa-Archiv

Für ein sofortiges Ende der deutschen Grenzkontrollen zu Luxemburg und Frankreich und die Wiederöffnung aller Übergänge gehen die Menschen jetzt auf die Straße: Im luxemburgischen Echternach ist am Freitag (12.00 Uhr) eine Protestaktion geplant, zu der rund 50 regionale politische Vertreter aus Luxemburg und Deutschland erwartet werden.

«Wir wollen damit bekunden, wie schwierig die Situation zurzeit für uns ist: Nicht nur für alle Grenzgänger, sondern auch für die grenzüberschreitende Freundschaft», sagte eine Sprecherin der Stadt Echternach an der Grenze zum deutschen Echternacherbrück (Eifelkreis Bitburg-Prüm).

Auch in der Pfalz ist am Freitag (12.00 Uhr) eine Aktion geplant: Um gemeinsam ein Zeichen für ein vereintes Europa und die deutsch-französische Freundschaft zu setzen, treffen sich Politiker an der derzeit gesperrten Brücke zwischen dem deutschen Scheibenhardt und dem französischen Scheibenhard.

Zum Europatag an diesem Samstag (9. Mai) sind weitere Aktionen an mehreren Grenzübergängen in der Region geplant. Zudem werden in Luxemburg alle Europaflaggen, die derzeit aus Protest auf halbmast hängen, wieder gehisst (11.00 Uhr). Auch in Echternach: «Das soll symbolisch sein, um zu sagen: «Europa lebt! Macht die Grenzen wieder auf», sagte die Sprecherin. Bei den Veranstaltungen wird nach Angaben der Organisatoren auf einen Mindestabstand der Teilnehmer und das Tragen eines Mundschutzes geachtet.

Seit 16. März ist der Grenzverkehr wegen der Corona-Pandemie in der Großregion deutlich eingeschränkt. Einreisende aus Luxemburg und Frankreich werden an mehreren Grenzübergängen in Rheinland-Pfalz und im Saarland kontrolliert, etliche Übergänge sind gesperrt. Jüngst hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) die Kontrollen bis zum 15. Mai verlängert.

8 KOMMENTARE

  1. 2015 konnte dieser Provinzler angeblich nicht die Grenzen schliessen aber da musste er ja vor Raute kuschen.
    Der soll in seine Provinz zurück, hat nicht mal Abitur und der Kalk rieselt jedesmal wenn er seinen Kopf bewegt.

  2. FRAU JOTTPEE
    HERR WOLFGANG
    HERR PETER UND HERR JÜRGEN,

    Fahrt sofort nach eröffnung der Grenze nach Lux. und kauft Zigaretten, Kaffee und Klopapier ein.
    Und um Himmelswillen tankt euer Fahrzeug , nehmt auch ein paar Kanister Sprit mit.
    Ihr werdet sehen , es ist nicht für lange das die Grenze und anderes offen bleibt.

    ACH, FRAU JOTTPEE, KAUFEN SIE NOCH KAUGUMMI

    • @ EX Luxembourger …Warum eigentlich EX ? Wurde Ihnen die Luxembourger Staatsangehörigkeit entzogen ? Könnte ich mir gut vorstellen .

  3. dua doowen , kann jetzt schon tanken ohne Probleme da ich jederzeit rein und raus komme. Du hast ja gar keine Ahnung. Bin dazu Nichtraucher und trinke nur Tee. Zum Klopapier kaufen kam ich nicht da du alles aufgekauft hast um die Sche… die du hier schreibst abzuwischen. Kaugummi ?
    Fällt DIR nichts besseres ein ? Kanister ? Kannst mir dann mal ausleihen …ach sorry , verwechselt. Ist ja dein Kopf .

  4. Herzlichen Dank Hr/Frau/Div Ex Luxemburger.Sie haben völlig recht. Außerdem sind alle Bordelle zu und rasen mit dem Auto zu teuer.Deswegen können auch die Luxemburger daheim bleiben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.