Jäger nach tödlichem Schuss vor Gericht

0
Foto: dpa-Archiv

BAD KREUZNACH. Ein Jäger muss sich wegen eines tödlichen Schusses auf eine Frau seit Freitag vor dem Amtsgericht in Bad Kreuznach verantworten. Der 61-Jährige aus Bingen ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Das Gericht hat zwei Verhandlungstage anberaumt. Zuvor hatte der SWR berichtet.

Die 86 Jahre alte Frau war im Spätherbst 2018 in ihrem Garten in Dalberg im Kreis Bad Kreuznach von einer Kugel in den Rücken getroffen worden. Die Frau stand in ihrem Garten, der an einen Wald grenzt, als sie von der Kugel getroffen wurde, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Der Angeklagte soll durch die blickdichte Böschung hangabwärts geschossen haben. Damit habe er gegen die Anweisung des Jagdleiters verstoßen.

Der Jäger soll erfahren gewesen sein und bei der Drückjagd zuvor auf ein Wildschwein und einen Frischling geschossen haben. Die Obduktion hatte ergeben, dass die Frau erschossen worden war.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.