22-Jähriger in Trier brutal niedergeschlagen und ausgeraubt

6

TRIER. Opfer eines Raubes wurde ein 22-jähriger Mann am frühen Sonntagmorgen gegen 3.40 Uhr, als er von der Innenstadt kommend in Richtung Pacelliufer ging.

In der Deutschherrenstraße kamen ihm zwei Männer entgegen. Ohne ein Wort zu sprechen, schlugen die Männer ihr Opfer gemeinsam mit Faustschlägen nieder. Am Boden liegend traten beide weiter auf den jungen Mann ein und entwendeten dessen Portemonnaie.

Als die Täter einen Zeugen bemerkten, der aus den Überfall aufmerksam geworden war, ergriffen sie die Flucht in Richtung Pferdemarkt.

Vor den Tätern ist lediglich bekannt, dass es zwei Männer im Alter von etwa 25 Jahren gewesen sein sollen. Eine detailliertere Beschreibung konnten weder das Opfer noch der Zeuge abgeben.

Die Kriminalpolizei Trier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0651 / 9779-2290 zu melden.

6 KOMMENTARE

  1. Ich kann verstehen, dass das Opfer sich nach solch einem brutalen Angriff an Nichts mehr erinnern kann, aber dass der Zeuge sich an Nichts erinnern kann , ist vollkommen unglaubwürdig. Ich denke , er will sich nicht äußern, weil die Täter der seit vier Jahren bekannten Tätergruppe angehören. Es ist zum Kotzen.

  2. Wer soll das glauben mit der Beschreibung da steckt doch wieder was dahinter um was wieder mal zu vertuschen

  3. Das ist schon möglich im Dunkeln. Man kann aber auch ohne Beschreibung sehr wahrscheinlich von einer bekannten Klientel ausgehen… Nur soviel – wie in den dem Symbolbild oben bestimmt nicht.

  4. Kann diese nicht beschreiben , wusste aber das sie ca 25 Jahre alt waren !? Hier wurde die Personenbeschreibung wohl eher wieder bewusst weggelassen !

    • neeee , er hat die beiden nach ihren Außweisen gefragt……. und dann schnell alles andere ausser das Geburtsdatum vergessen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.