Weniger Viez? – Apfelernte in Rheinland-Pfalz so gering wie noch nie

0
Der Steinkrug für das Nationalgetränk der Trierer.

Bildquelle: lokalo

REGION TRIER. Die Apfelernte in Rheinland-Pfalz fällt dieses Jahr voraussichtlich so gering aus wie noch nie. Die Obstbauern im Land werden einer Mitteilung des Statistischen Landesamts in Bad Ems vom Freitag zufolge nur 9500 Tonnen Äpfel ernten können.

Das würde demnach die bisher geringste Apfelernte aus dem Jahr 1981 (13 100 Tonnen) deutlich unterschreiten. Genaue Daten zum Erwerbsobstbau werden von den Statistikern seit 1974 erfasst.

Ein wichtiger Grund für die geringe Ernte in diesem Jahr sei der Spätfrost im April. Äpfel sind mit einer Anbaufläche von 1390 Hektar dem Statistischen Landesamt zufolge die wichtigste Obstart in Rheinland-Pfalz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.