Versuchter Überfall: 19-jähriger Brasilianer schägt zwei Räuber in die Flucht

1
Screenshot Youtube

Bildquelle: Screenshot Youtube

SAARLAND. Am vergangenen Dienstag, gegen 12 Uhr, ging ein 19-jähriger Brasilianer, der erst vor drei Monaten nach Deutschland gekommen war, in seiner Mittagspause in Saarbrücken-Burbach, Am Krenzelsberg, spazieren. Ihm kamen zwei junge Männer entgegen, welche beide eine Kapuze über dem Kopf trugen und deren Gesichter im Mundbereich mit dunkler Farbe verschmiert waren.

In Höhe des 19-jährigen angekommen, griffen die beiden Vermummten den Brasilianer offensichtlich in Raubabsicht sofort gemeinsam an, indem sie ihn rechts und links an den Armen zerrten.

Der junge Brasilianer, welcher eine Kampfsportausbildung in seiem Heimatland absolviert hatte, konterte den Angriff sofort und versetzte dem 1. Angreifer einen Handkantenschlag und dem zweiten einen Schlag mit dem Ellenbogen, so dass beide zu Boden fielen und einer der beiden winselte: Hör auf!

Die beiden Räuber suchten daraufhin sofort das Weite.

Der Brasilianer beschrieb die Täter als junge Männer ohne genaue Altersangabe, Größe ca. 180-185 cm. Die Farbe der Oberbekleidung (Kapuzenpulli) war dunkelbalu

1 KOMMENTAR

  1. Zum Glück hatte der Mann eine Ausbildung um sich helfen zu können. Wenn Kampfsport mal im Alltag hilft kann es nicht verkehrt sein es anzuwenden. Ich denke es war gut so wie es gelaufen ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.