Rasante Verfolgungsjagd durch Trierer Innenstadt

2

TRIER. Am frühen Donnerstagmorgen, 01. Juni, gegen 2 Uhr, missachtete der Fahrer eines Mercedes-Benz, Typ E 190, die Anhaltesignale einer Polizeistreife der Polizei Trier.

Bei der anschließenden Verfolgung durch das Trierer Stadtgebiet befuhr der flüchtende Fahrzeugführer in riskanter Fahrweise, teilweise auch entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, die Maarstraße, Peter-Friedhofen-Straße, Lindenstraße, Bruchhausenstraße, Stockplatz, Simeonstraße (Fußgängerzone), Christophstraße, Roonstraße und Bismarckstraße.

Das Fahrzeug konnte schlussendlich in der Göbenstraße gestoppt werden, wobei beide Fahrzeuginsassen fußläufig die Flucht ergreifen.

Der Fahrzeugführer konnte allerdings nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Die Ermittlungen ergaben, dass dieser nicht im Besitz eines Führerscheins ist und vermutlich unter Drogeneinfluss stand.

Zeugen des Vorfalles, evtl. Geschädigte oder Personen die durch die Fahrweise gefährdet wurden (insbesondere in der Fußgängerzone) werden gebeten sich bei der Polizei Trier, Tel.: 0651/97793200 zu melden.

2 KOMMENTARE

  1. Man sollte mal dazu übergehen wie die Niederländer zu verfahren, bei solchen Verstössen wird das Fahrzeug beschlagnahmt und versteigert .Dazu bekommt der Fahrer eine hohe Geldstrafe oder Gefängnis

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.