Im Gegenverkehr – Fahranfänger kollidiert mit Kleinbus

0

Bildquelle: Polizei

IRMENACH. Am Montagnachmittag, 22. Mai, gegen 17.25 Uhr, ereignete sich auf der L 190 zwischen Irmenach und der Hunsrückhöhenstraße ein Verkehrsunfall.

Ein 19-jähriger Fahranfänger befuhr mit seinem Pkw die L 190 in Richtung B 327, als er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden Kleinbus kollidierte. Der Pkw wurde anschließend in den Graben geschleudert und kam dort zum Stillstand.

Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Fahrzeuge hingegen war nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 35.000 Euro. Ursächlich für den Verkehrsunfall war eine Unachtsamkeit des jungen Fahrers, der während der Fahrt abgelenkt war.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.