Dauerfrost legt in der Region eine Pause ein

0

TRIER. Die neue Woche beginnt in der Region Trier regnerisch und windig. Auch Schnee und Glatteis drohen in höher gelegenen Regionen von Eifel und Hunsrück noch. Wie der Deutsche Wetterdienst am Sonntag mitteilte, wird es im Laufe der Woche milder, Dauerfrost ist erst einmal kein Thema mehr.

Montagfrüh sollte Regen von Nordwesten her aufkommen und örtlich für Glatteis auf den Straßen sorgen. Die Meteorologen sagten Temperaturen von 3 bis 10 Grad voraus.

In der Nacht zum Dienstag regnet es in der Region laut Prognose. Die Temperatur sinkt auf 4 bis 1 Grad. Am Dienstagnachmittag bleibt es im Norden trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 4 und 8 Grad. Am Mittwoch sinken die Temperaturen laut dem Deutschen Wetterdienst morgens auf 4 bis 1 Grad. Am Tag ist es bewölkt bei 5 bis 9 Grad.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.