Hubschrauberstaffel befreit älteren Mann vor dem Tod

0

THALFANG / BURSCHEID. Am Donnerstagabend, 25.08.2016, kam es zu einer groß angelegten Suchaktion von Polizei und Feuerwehr.

Ein 76 jähriger Mann aus Thalfang war am Nachmittag mit seinem elektrischen Rollstuhl in Richtung Ortsmitte unterwegs. Da die Person entgegen ihrer Gewohnheit auch abends noch nicht wieder zu Hause war, machten sich die Angehörigen Sorgen, dass etwas passiert sein könnte und meldeten die Person bei der Polizei Morbach als vermisst.

Eine zunächst durchgeführte Fahndung mit eigenen Kräften der Polizeiinspektion Morbach führte nicht zum Auffinden des Mannes. Da es sehr wahrscheinlich war, dass sich die Person in einer hilflosen Lage befand, wurde eine groß angelegte Suchaktion unter Beteiligung der Feuerwehren Thalfang, Bäsch, Deuselbach und Immert sowie des Polizeihubschraubers gestartet.

Des Weiteren war auch die Rettungshundestaffel bereits verständigt worden. Durch den Polizeihubschrauber konnte der vermisste Mann schließlich kurz vor Mitternacht auf einem Feldweg im Bereich der Ortschaft Burtscheid aufgespürt werden.

Er war offensichtlich unter seinen Rollstuhl geraten und konnte sich alleine nicht mehr aus der misslichen Lage befreien. Die Person war nach Untersuchung des DRK glücklicherweise wohlauf und trug keinerlei Verletzungen davon. Er konnte wieder nach Hause gebracht werden.

Ohne den Einsatz des Polizeihubschraubers wäre die Person wohl nicht ohne Weiteres gefunden worden. Im Einsatz waren die oben genannten Feuwerwehren, die Rettungshundestaffel, eine Besatzung der Polizeihubschrauberstaffel, das DRK sowie die Polizeien aus Morbach und Hermeskeil.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.