Nach Hangrutsch im Kreis Cochem-Zell: Wohnhaus und Tankstelle werden abgerissen

0
Foto: Freiwillige Feuerwehr Kennfus

BAD BETRICH. Ein Wohnhaus und eine Tankstelle müssen nach dem Hangrutsch in Bad Bertrich im Landkreis Cochem-Zell abgerissen werden.

Dies schreibe ein vorliegendes Gutachten vor, sagte Ortsbürgermeister Christian Arnold (parteilos) am Donnerstag. Der Fels werde zunächst gebrochen. Danach werde der komplette Überhang der Felswand abgetragen. Bis zum Ende des Jahres sollten die Sicherungsmaßnahmen abgeschlossen sein. Die Gemeinde habe den Mietern des betroffenen Wohnhauses bereits eine neue Bleibe bereitgestellt.

Eine nahe Landstraße bleibe befahrbar und abgesichert. Ein größerer Felsbrocken und Geröll von etwa 100 Tonnen hatten sich am Montagmorgen gelöst. Warum es zum Hangrutsch gekommen ist, war unklar.

Vorheriger ArtikelLuxemburg: Police Grand-Ducale zieht Betrunkene aus dem Verkehr
Nächster ArtikelTödlicher Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Zug: Keine Schuld des Lokführers

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.