Ehrung für Trierer Para-Sportlerin: Garbes würdigt Erfolge von Nancy Poser

0
Bürgermeisterin Elvira Garbes (l.) überreicht Nancy Poser als Zeichen der Anerkennung für ihre sportlichen Erfolge eine Karl-Marx-Grafik des Trierer Künstlers Roland Grundheber. Foto: Presseamt Trier

TRIER. Bürgermeisterin und Sportdezernentin Elvira Garbes gratulierte der Trierer Juristin und Behindertensportlerin Nancy Poser, die bei der Para-Boccia EM den zweiten Platz belegte, wie die Stadt mitteilt. Jetzt bereitet sie sich mit ihrem Assistenten Bastian Karl auf die WM im Dezember in Rio de Janeiro vor und strebt außerdem eine Teilnahme bei den Paralympics 2024 in Paris an.

Für ihren Sport nimmt Poser einen erheblichen Aufwand auf sich: Sieben bis acht Stunden Training am Wochenende sind keine Seltenheit und zu den Wettkämpfen bringt Poser immer eine eigene Rampe mit. Bereits in ihrer Schulzeit konnte sie verschiedene Para-Sportarten testen und entschied sich schließlich für Boccia. Ihren Sport trainiert sie auf einer zwölf mal sechs Meter langen Bahn, die nicht unbedingt in einer Sporthalle angesiedelt sein muss.

Nancy Poser, die als Richterin am Amtsgericht Trier tätig ist, setzt sich neben ihrem vielfältigen sportlichen Engagement außerdem seit vielen Jahren für behinderte Menschen ein. Sie war von 2012 bis 2014 ehrenamtliche Behindertenbeauftragte der Stadt Trier. Zudem reichte mit weiteren Klägern im Juni 2020 Verfassungsbeschwerde gegen die Triage-Richtlinien ein, durch die sie ihre Grundrechte verletzt sahen. Im Dezember 2021 gab das Gericht der Beschwerde statt. Es sah den Gesetzgeber in der Pflicht, jede Benachteiligung Behinderter wirksam zu verhindern.

Vorheriger Artikel++ Pause in der Stadt? – Eure Mittagstisch-Angebote in Trier am Montag (11. April)++
Nächster ArtikelHochwasser-Folgen: Trierer Moselradwege noch gesperrt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.