Wetter in der Region – Die Aussichten zum Wochennestart

0
Windräder ragen am Abend bei Pfazfeld im Hunsrück aus dem Bodennebel. Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild

TRIER. Dichte Wolken und vereinzelter Sprühregen leiten die neue Woche in Rheinland-Pfalz und dem Saarland ein. Durch ein Frontensystem, das am Sonntag Rheinland-Pfalz und das Saarland von Westen überquerte, sei die Luft sehr feucht, aber mild, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Im Tagesverlauf lockere es am Montag demnach an einigen Stellen auf. Die Meteorologen erwarten Höchsttemperaturen zwischen 7 und 10 Grad. Dazu wehe ein schwacher Wind aus Süden.

Auch in der Nacht zum Dienstag bleibe es überwiegend stark bewölkt. In der zweiten Nachthälfte kann es vereinzelt regnen, so der DWD. Dichte Wolken, etwas Regen oder Sprühregen und ein schwacher Wind begleiten den Angaben nach auch den Dienstag – bei Höchsttemperaturen zwischen 6 und 9 Grad.

Vorheriger Artikel++ Aktuell am Sonntag: Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz wieder gestiegen ++
Nächster Artikel++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Zwei weitere Todesfälle mit Covid-19 ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.