2:0-Sieg im Topspiel gegen Waldalgesheim: Eintracht Trier baut Tabellenführung aus

0
Foto: SV Eintracht Trier 05

TRIER. Im Topspiel gewinnt Eintracht-Trier mit 2:0 gegen den SV Alemannia Waldalgesheim und baut die Tabellenführung aus.

Jonas Amberg in der ersten Halbzeit und Edis Sinanovic im zweiten Durchgang sorgten mit ihren Toren für den sechsten Ligasieg in Folge.

In der dritten Minute hatten die Gastgeber die erste Möglichkeit des Spiels, Sven König bediente Jonas Amberg, der im Strafraum den Ball nicht richtig traf (3.). Lediglich eine Minute später machte es Amberg besser und fasste sich aus der Distanz ein Herz und versenkte den Ball im kurzen Eck zum 1:0 (4.). In der 12. Minute konterten die Gäste aus Waldalgesheim, doch Nils Gräff verzog knapp. Danach tat sich der SVE schwer Chancen zu kreieren. In der 44. Minute verpasste Sven König eine Hereingabe von Jan Brandscheid im Zentrum knapp. Kurz vor der Pause parierte Gästetorwart Pasquale Patria einen Flachschuss von Edis Sinanovic (45.).

Den zweiten Durchgang eröffnete Dominik Kinscher mit einem Distanzschuss (47.). Rund fünf Minuten später die erste Gelegenheit für die Gäste in der zweiten Halbzeit, Denis Wieszolek parierte einen Schuss von Michael Widera, im Anschluss klärte Henk van Schaik vor Nils Gräff (52.). In der 65. Minute konnte Sven König Gästetorwart Pasquale Patria mit einem Schuss nicht überwinden. Eine Viertelstunde vor Schluss die Entscheidung: Jason Kaluanga legte zu Edis Sinanovic, der den Ball in den Winkel versenkte und das 2:0 erzielte (75.). Danach hatte die Alemannia nicht mehr viel entgegenzusetzen. Kurz vor Schluss scheiterte Christopher Bibaku aus kurzer Distanz an Torwart Patria (89.).

Eintracht Trier: Wieszolek – Kaluanga (87. Thayaparan), Maurer, van Schaik, Heinz – R. Garnier – Amberg (61. Fischer), T. Garnier (21. Sinanovic), Kinscher, König – Brandscheid (74. Bibaku)

Waldalgesheim: Patria – Pauer (79. Brach), Haas, Günes (45./+3 Braun) – Manneck, Schmitt, Wimmer (76. Teodonno), Rosenbaum, P. Gänz – Gräff, Widera (68. Bilotta)

Tore: 1:0 Amberg (4.), 2:0 Sinanovic (75.)

Schiedsrichter: Fabian Knoll

Zuschauer: 1027

Vorheriger ArtikelLuxemburg: Betrunkener Autofahrer beschimpft Polizisten als Rassisten
Nächster ArtikelWahlleitung: Beteiligung an Wahl in Rheinland-Pfalz bisher höher als 2017

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.