Streit um Handyaufnahmen: 21-Jähriger fährt 18-Jährigen an

0
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

LUDWIGSHAFEN. Am späten Freitagabend, dem 17.09.2021, befuhr um 23.30 Uhr ein 19-Jähriger mit seinem VW Golf die Raschigstraße in Ludwigshafen, als neben ihm ein mit drei Personen besetzter Peugeot hielt, wie das Polizeipräsidium Rheinpfalz mitteilt.

Da ein Beifahrer aus dem Peugeot heraus die Insassen des VW filmte, folgte der 19-Jährige dem Peugeot bis auf einen Parkplatz in Ludwigshafen-Maudach. Dort entwickelte sich ein Streitgespräch zwischen dem 18 Jahre alten Beifahrer des VW und dem 21-jährigen Fahrer des Peugeot. Der Streit gipfelte darin, dass der 21-Jährige los- und den 18-Jährigen anfuhr.

Anschließend kollidierte der Peugeot mit dem VW Golf, woraufhin der Peugeotfahrer samt Fahrzeug und Beifahrern von der Unfallörtlichkeit flüchtete. Durch das Fahrmanöver wurde der 18-Jährige auf die Motorhaube des Peugeot geladen und glücklicherweise nur am Handgelenk verletzt.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Nun muss sich der 21-Jährige wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Vorheriger ArtikelLuxemburg: Betrunkener Autobahn-Geisterfahrer knallt in LKW-Anhänger
Nächster ArtikelWarum ist Deutschland der größte Gaming-Markt innerhalb Europas?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.