Mosel und Ahr: Bei der Flut zerstörte Pegel wieder repariert

0
Symbolbild: Pegel bei Hochwasser // dpa-Archiv

KOBLENZ. Die bei der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli im Einzugsbereich von Ahr und Mosel zerstörten Pegel sind fast alle wieder repariert: Von insgesamt 20 beschädigten Pegel seien 18 wieder funktionstüchtig, teilte die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord am Freitag in Koblenz mit.

Somit könne das Landesamt für Umwelt an der Ahr wieder ausreichend aktuelle Wasserstandsdaten für seinen Hochwasservorhersagedienst verwenden.

Zudem könnten Bürgerinnen und Bürger über die App «Meine Pegel» wieder aktuelle Informationen zu den Pegelständen bekommen und sich gegebenenfalls individuell warnen lassen. Einzig die beiden Pegel Kreuzberg und Müsch im Kreis Ahrweiler konnten bisher nicht wieder in Betrieb genommen werden, wie die SGD Nord mitteilte.

Das Technische Hilfswerk habe aber an der Ahr in Dümpelfeld, Neuhof, Hönningen und Schuld mobile Wasserstandpegel eingerichtet und dem Land zur vorübergehenden Nutzung zur Verfügung gestellt. Diese Pegel seien ebenfalls über die App «Meine Pegel» abrufbar. Sie würden auch vom Landesamt für Umwelt zur Hochwasserfrühwarnung berücksichtigt.

Vorheriger ArtikelDreyer in Ahrweiler: Land organisiert Wiederaufbauorganisation und benennt Vor-Ort-Beauftragten
Nächster Artikel++ Aktuell: Corona Rheinland-Pfalz – Landesweite Inzidenz jetzt wieder über 20 ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.