Landeselternbeirat fordert mobile Luftfilter in Schulen

3
Ein Luftfilter steht in einem Klassenraum einer Grundschule. Foto: Sven Hoppe/dpa

MAINZ. Der Landeselternbeirat fordert den Einsatz von mobilen Luftfiltergeräten für die Schulen in Rheinland-Pfalz zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Lüften reiche als Maßnahme alleine nicht aus, sagte der Sprecher des Landeselternbeirats, Reiner Schladweiler, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Mainz.

Der Einbau von festen Luftfilteranlagen in den Schulen dauere zu lange. «Wir wollen unbedingt vermeiden, dass es nach den Sommerferien wieder zu Wechselunterricht kommt», betonte der Landeselternsprecher. Schladweiler machte sich dafür stark, dass die Kosten für die mobilen Luftfiltergeräte vollständig von Bund und Land übernommen werden. (dpa)

Vorheriger ArtikelSaarlouiser KZ-Überlebende Esther Bejarano gestorben
Nächster ArtikelBusfahrer-Streik in Rheinland-Pfalz wird ausgesetzt

3 KOMMENTARE

  1. Da haben die Generationen vor uns echt was verpasst, da wurden Fenster und Türen geöffnet, einmal Stoßlüften, und alle haben es überlebt. Hoffe nur, das die Filteranlagen regelmäßig gewartet werden, sonst züchtet man sich neue Viren/Keime.

  2. Zudem muss genau das Raumvolumen berechnet sein, um ein festes oder mobiles Gerät zu installieren, nicht wie in manchen klinischen Einrichtungen. (Be-und Entlüftung). Also kann man mobile Geräte nicht in jedem Raum nutzen.

  3. Der Schladw…. hat ja keinen Job und kann sich hier versuchen zu profilieren. Looser im normalen Leben. Daher auch noch nicht einmal da ein wenig Ahnung, aber Hauptsache wir fordern mal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.