Wegen LKW-Brand: Vollsperrung der A61

0
An LKW und Kühlauflieger entstand Totalschaden. Foto: Verkehrsdirektion Koblenz

KOBLENZ. Auf der A61 geriet in der Nacht zum heutigen Samstag gegen 1.00 Uhr ein Sattelzug in Brand, wie die Verkehrsdirektion Koblenz mitteilt. Der Sattelzug, bestehend aus LKW und Kühlauflieger, war auf der Autobahn zwischen Rheinböllen und Laudert in Richtung Norden unterwegs. Beladen war der Auflieger mit Lebensmitteln.

Durch die Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Wegen der Rauchentwicklung und der Löscharbeiten musste die Richtungsfahrbahn nach Norden allerdings für drei Stunden voll und im Anschluss an die Bergungs- und Reinigungsarbeiten weitere sechs Stunden auf den beiden rechten Fahrstreifen teilweise gesperrt werden. Erst um 10.00 Uhr waren alle Arbeiten beendigt und die Autobahn konnte wieder komplett freigegeben werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt. Nach ersten Erkenntnissen entstand bei dem Brand an LKW und Auflieger ein Totalschaden. Die Schadenshöhe dürfte im sechsstelligen Bereich liegen.

Vorheriger ArtikelSolarpanele: Erklärungspflichten gegenüber dem Finanzamt fallen weg
Nächster ArtikelSattelschlepper-Brand sorgt für stundenlange Sperrung auf Autobahn

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.