Von Luxemburg ins Saarland: Mann mit 3,7 Kilo Marihuana im Koffer eingereist

0
Symbolbild "Koffer"

SAARBRÜCKEN. Mit 3,7 Kilogramm Marihuana im Koffer soll ein Mann aus Luxemburg ins Saarland eingereist sein. Der 22-Jährige konnte am Dienstag am Busbahnhof in Saarbrücken gestellt werden, wie die Bundespolizei in Saarbrücken am Freitag mitteilte.

In dem Ziehkoffer seien fünf mit Folie verschweißte Pakete mit den Drogen gefunden worden. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet – den Fall habe das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main übernommen.

Der Mann sei nach seiner Ankunft in Saarbrücken zunächst geflüchtet, als er die uniformierten Bundespolizisten gesehen habe. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass er zur Festnahme ausgeschrieben war. Die Beamten nahmen ihn daher mit zur Dienststelle. Dort habe er zunächst gesagt, kein Gepäck dabei zu haben. Doch dann erschien kurz darauf der Busfahrer bei der Polizei und übergab den Koffer, der dem 22-Jährigen gehören soll.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.