Gaul geht in der Eifel mit Kutsche durch

0

GROẞLITTGEN. Am Mittwoch, 22.04.2020, meldeten gegen 18:00 Uhr mehrere Verkehrsteilnehmer ein Pferd mit Kutsche ohne Kutscher.

Das Pferdegespann war unbesetzt zwischen Himmerod und Großlittgen unterwegs. Ein mutiger Verkehrsteilnehmer konnte das Pferdegespann am Ortseingang von Großlittgen anhalten und das Pferd beruhigen. Nach kurzer Zeit wurde der Besitzer ausfindig gemacht.

Das Pferd war nach dem Einspannen durchgegangen, nachdem es sich durch Hundegebell erschrocken hatte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Vorheriger Artikel2413 Corona-Fälle im Saarland am Mittwoch: Sieben weitere Tote
Nächster ArtikelZahlreiche Feuerwehren im Einsatz – Waldfläche brennt im Eifelkreis

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.