Bankräuber geht fast leer aus: 20 Euro Beute

0
Foto:dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN. Ein Bankräuber hat in Kaiserslautern nur kleine Beute gemacht. Der Möchtegern-Dieb musste sich letztlich mit 20 Euro aus dem privaten Geldbeutel eines Angestellten begnügen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der maskierte Täter am Mittwochnachmittag in einer Bankfiliale mit einer Schusswaffe auf einen Angestellten gezielt und Bargeld gefordert. Tatsächlich wird in dieser Zweigstelle aber gar kein Bargeld aufbewahrt.

Außer den 20 Euro nahm der Dieb nur noch einen Beutel mit Münzgeld ausländischer Währungen und zwei Spendenspardosen mit. Nach wenigen Minuten verließ der Täter die Bank und flüchtete.

Vorheriger Artikel13-jähriges Mädchen aus Luxemburg vermisst
Nächster Artikel++ Lokalo Blitzerservice am FREITAG: HIER gibt es heute Kontrollen ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.