Schwerlastkontrollen B-51 – Holztransport mit fast 60 Tonnen gestoppt

0
überladener Holztransport_2

REUTH. Am Dienstag stoppten Beamte der Schwerlastkontrollgruppe der Polizeidirektion Wittlich auf der B 51, Höhe Reuth (Eifel), einen Holztransporter aus dem Raum Aachen, welcher mit einem Gesamtgewicht von 58,5 Tonnen und somit mehr als 46 % völlig überladen war. Erlaubt sind maximal 40 Tonnen.

Der Fahrer hatte Fichtenstämme im Raum Euskirchen geladen und war auf dem Weg nach Belgien. Die Weiterfahrt wurde – nach einer gerichtsverwertbaren Verwiegung – untersagt. Halter und Fahrer erwartet nun ein entsprechend hohes Bußgeld.

Zudem verstoß ein Milchtransporter aus dem Raum Mönchengladbach gegen die Fahr-Personalverordnung. Diese besagt u.a., dass Fahrzeuge zum Abholen von Milch bei landwirtschaftlichen Betrieben dabei ausgenommen sind, einen Fahrtenschreiber zu benutzen und somit der Fahrer auch keinen Nachweis über seine Lenk- und Ruhezeiten führen muss. Allerdings gilt diese Ausnahme nur für Tätigkeiten in einem Umkreis von bis zu 100 Kilometern vom Standort des Unternehmens. Diese 100 km-Begrenzung war hier jedoch überschritten.

Sowohl gegen den Fahrer als auch den Unternehmer wird eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige an die zuständige Gewerbeaufsicht vorgelegt.

Vorheriger ArtikelBewölkt und regnerisch! Die Wetter-Aussichten für die Region
Nächster ArtikelKontrolle mit Folgen: Drogen-Trio provozierte auf dumme Weise!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.