Ehrlich hinter Gittern – Bundespolizei nimmt gesuchten Mann fest

0

TRIER/WELLEN. Eine Streife der Mobilen Kontroll -und Überwachungseinheit Koblenz, die am Donnerstag für die Bundespolizei-Inspektion Trier das Grenzgebiet zu Luxemburg überwachte, kontrollierte gestern Abend gegen 19.30 Uhr am Bahnhof Wellen einen 55-jährigen Mann.

Da er keine Ausweisdokumente mitführte, machte er zunächst mündliche Angaben zur Person. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass diese wahrheitsgemäß waren andererseits aber auch, dass unter diesen Personalien ein offener Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin vorlag.

Die Bundespolizisten nahmen den Mann daraufhin mit zur Dienststelle nach Trier, wo die Identität via Fingerabdruck zweifelsfrei festgestellt werden konnte. Aufgrund des vorliegenden Haftbefehls vom Amtsgericht Berlin / Tiergarten sollte die Person nun den strafbefreienden Betrag von 2235 Euro entrichten oder für 149 Tage in Haft gehen. Mangels vorhandener Barmittel erfolgte um 22.00 Uhr die Einlieferung in die JVA Trier.

Vorheriger ArtikelWiderlich, abartig und brutal – Neffe tötet Hund der Tante auf grausamste Weise
Nächster ArtikelBerufsverkehr im Fokus: 70 Fahrzeuge im Raum Hermeskeil kontrolliert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.