Ex-Sponsor-Rechtsstreit: FSV Salmrohr erringt Teilerfolg

0

Bildquelle: FSV Salmrohr

SALMTAL/KOBLENZ (dpa/lrs). Der Fußball-Oberligist FSV Salmrohr hat im Rechtsstreit mit seinem ehemaligen Hauptsponsor einen Teilerfolg errungen und muss von der Firma Geld bekommen. Das sieht ein am Donnerstag bekanntgegebenes Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz vor.

Der Verein in Salmtal im Kreis Bernkastel-Wittlich hatte seinen früheren ersten Vorsitzenden und dessen Firma, die zugleich Hauptsponsor war, vor dem Landgericht Trier auf die Zahlung von 269 000 Euro verklagt. Der Ex-Vorsitzende habe einst ohne Abstimmung mit dem Präsidium Spielerverträge abgeschlossen, die länger als seine Sponsoringverträge gelaufen seien, und daher weiteres Geld zugesagt. Das habe er aber nie gezahlt. Alles zusammen habe den Verein an den Rand der Insolvenz gebracht.

Das Landgericht Trier wies die Klage ab. Die Berufung des FSV Salmrohr vor dem OLG Koblenz brachte nun den Teilerfolg: Die Firma des ehemaligen Vorsitzenden muss dem Verein 150 000 Euro plus Zinsen zahlen. Der Mann selbst braucht allerdings nicht die restlichen verlangten 119 000 Euro zu überweisen. Laut OLG hat ihn sein früheres Amt im Verein nicht zu finanzieller Hilfe verpflichtet. Als einstiger ehrenamtlicher Vorsitzender gelte für ihn auch eine Haftungsprivilegierung. Diese setze eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung voraus, die nicht erwiesen sei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.