Aus der Welt ins Bistum Trier

0

Bildquelle: Bistum Trier

TRIER. Elf junge Leute aus sechs Ländern werden für ein Jahr in sozialen Einrichtungen im Bistum Trier arbeiten.

Begleitet werden sie dabei von den Sozialen Friedensdiensten im Ausland (SoFiA) im Bistum Trier. Am 25 Februar um 14 Uhr werden die Freiwilligen mit einem Gottesdienst in der Kapelle der Weißen Väter in Trier ausgesandt. Derzeit sind sie zur Vorbereitung ihres Dienstes in Trier.

Die Freiwilligen:

Raissa Sanou (19) aus Burkina Faso wird in der Integrativen Kita in Hillesheim (Eifel) arbeiten.
Joel Josué Durán (25) aus Bolivien. Er ist im Mehrgenerationenhaus Johanneshaus in Hermeskeil eingesetzt.

Cristina Crespo (23) aus Bolivien wird sich in der Betriebsstätte Hofgut Serrig und am Gymnasium Saarburg einbringen.

Lucero Garnica (21) aus Bolivien arbeitet bei den Lebenshilfe-Werken Trier.

Edwin Barrionuevo (26) aus Bolivien leistet seinen Freiwilligendienst bei der FachstellePlus für Kinder- und Jugendpastoral in Saarbrücken.

Dmytro Chobotar (23) aus der Ukraine ist eingesetzt im Zentrum für Familie, Begegnung, Kultur e.V. in Trier.

Jean de Dieu Mbarushumukiza (21) aus Ruanda wird sich bei der CarMen gGmbH in Koblenz einbringen.

Ignace Ruziga (19) aus Ruanda wird im Haus Wasserburg in Vallendar arbeiten.

Andrij Kasperskyi (21) aus Burkina Faso leistet seinen Freiwilligendienst beim Mergener Hof in Trier.

Nohelia Coca (26) aus Bolivien wird in der Caritas-Jugendhilfeeinrichtung Haus Christophorus in Wallerfangen arbeiten.

Arnold Eross (24) aus Rumänien leistet seinen Freiwilligendienst beim SMILE e.V. in Trier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.