Serie von Drohschreiben: Keine konkrete Gefährdung nach Bombendrohung gegen SWR

0
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs zu sehen. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

MAINZ. Der SWR in Mainz hat am Dienstag eine Bombendrohung erhalten. «Das Funkhaus des SWR in Mainz war genau wie viele andere Einrichtungen in Deutschland betroffen», teilte eine Sprecherin des SWR auf Anfrage mit.

Die Polizei bestätigte, dass mehrere Rundfunkanstalten am Dienstag Drohschreiben erhielten. «Eine konkrete Gefährdung für die Rundfunkanstalten lag zu keinem Zeitpunkt vor», sagte ein Polizeisprecher am Abend. Bereits am Montag hatte das ZDF eine Bombendrohung erhalten; es waren mehrere Gebäude geräumt worden.

Am Dienstag waren in mehreren Bundesländern Bombendrohungen bei Schulen, Medienhäusern und Botschaften eingegangen. Die Hintergründe sind bislang unklar. Möglicherweise könne es darum gehen, das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung zu schwächen und Unmut gegen Israel zu schüren, hieß es aus Sicherheitskreisen.

Vorheriger ArtikelBitburg: Autoaufbrecher schlagen erneut zu – Die Polizei warnt!
Nächster ArtikelGute Nachrichten im Eifelkreis: 86-jähriger Vermisster wohlbehalten in Belgien aufgefunden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.