Ekel-Eklat auf Moselstrecke: Mann ohne Fahrschein spuckt Zugbegleiterin ins Gesicht!

0
Foto: dpa

BULLAY. Ein 24-jähriger Litauer hat am Donnerstagmorgen die Zugbegleiterin eines Regionalexpress von Mannheim nach Koblenz bespuckt.

Bei der zuvor durchgeführten Kontrolle konnte der Mann keinen gültigen Fahrschein vorzeigen. Der Aufforderung den Zug beim Halt in Bullay zu verlassen kam er nach, stieg jedoch kurz darauf wieder in den Zug ein. Der erneuten
Aufforderung kam er wiederum nach, drehte sich jedoch um und spuckte der Geschädigten aus ca. einem Meter Entfernung ins Gesicht. Anschließend entfernte er sich vom Bahnsteig.

Nach Ankunft des nächsten Zuges aus Bullay wurde der Beschuldigte am Hauptbahnhof Koblenz, anhand der Personenbeschreibung der Zugbegleiterin, von einer Streife der Bundespolizei festgestellt und vorläufig festgenommen. Ein durchgeführter Corona-Schnelltest verlief glücklicherweise negativ.

Die beiden Beteiligten verließen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen die Wache. Gegen den litauischen Staatsangehörigen wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Vorheriger ArtikelPrävention gegen sexuellen Missbrauch: Fünf ehrenamtliche Ansprechpersonen im Bistum Trier
Nächster Artikel++ Ab Samstag – Ausnahmen für “Geboosterte” auch im Saarland ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.