Weitere Corona-Fälle bei Drittligisten 1. FC Kaiserslautern und 1. FC Saarbrücken

0
Foto: dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN/SAARBRÜCKEN. Beim Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern gibt es vor dem Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden am Samstag mehrere Corona-Infektionen.

Das gab der Club am Mittwoch bekannt. Nachdem es bei einer der regelmäßig durchgeführten Testungen zu Auffälligkeiten kam, veranlasste der FCK umgehend eine PCR-Testung bei Spielern und im Mannschaftsumfeld. Hierbei wurden mehrere positive Corona-Befunde ermittelt, wie es hieß. Zahlen oder Namen nannte der FCK nicht.

Wie der Verein weiter mitteilte, gebe es unter den Infizierten derzeit ausschließlich milde Verläufe. Zudem leiden einige Spieler unter grippalen Infekten. In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt durften alle negativ getesteten Spieler am Mittwoch den Trainingsbetrieb wiederaufnehmen.

Auch beim 1. FC Saarbrücken gibt es einen weiteren Corona-Fall. Nu ist auch Zeugwart Rüdiger Schmidt positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie der Fußball-Drittligist am Mittwoch mitteilte, habe kein Kontakt zur Mannschaft bestanden. Schmidt sei vollständig geimpft und befinde sich nun in häuslicher Quarantäne. Zuvor war bei Mittelfeldspieler Minos Gouras – ebenfalls nach vollständiger Impfung – ein positiver PCR-Test festgestellt worden.

Vorheriger ArtikelSchülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz für mehr Tests und Impfungen
Nächster ArtikelNeunjähriges Kind läuft in Bitburg auf die Straße und wird schwer verletzt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.