Erste Fälle von Geflügelpest in Rheinland-Pfalz nachgewiesen

0
Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

KOBLENZ. An toten Wildvögeln im Westerwald sind die ersten Fälle der Geflügelpest in Rheinland-Pfalz in dieser Saison nachgewiesen worden.

Für das im betroffenen Kreis lebende Geflügel sei eine Aufstallung angeordnet worden, um den Kontakt mit Wildvögeln zu vermeiden, teilte das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz am Donnerstag mit.

Bürger sollten den Fund von toten Wasser- und Greifvögeln melden. Die letzten Fälle der Geflügelpest in Rheinland-Pfalz hatte es Anfang des Jahres im Rhein-Pfalz-Kreis gegeben, die Saison beginnt jeweils im Herbst.

Aktuell wurde das H5N1-Virus laut LUA bereits in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Bayern nachgewiesen. Eine Übertragung des H5N1-Virus auf den Menschen sei nicht bekannt.

Vorheriger Artikel++ Corona-Zahlen Rheinland-Pfalz aktuell – Alle Kennzahlen aus der Region am Donnerstag++
Nächster ArtikelHerzlich Willkommen, kleiner Kerl: 2000. Geburt im Trierer Klinikum Mutterhaus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.