Tierische Ortsnamen: Nicht immer geht’s um Hahn und Hund

0

Bildquelle: dpa-Archiv

HAHN/HUNDHEIM. Viele Gemeinden in Rheinland-Pfalz tragen Tiernamen. Doch nicht immer ist drin, was draufsteht. Das gilt auch für Ortsnamen wie Hahn, Hundheim, Hundsbach oder Katzenelnbogen.

«Es kommt darauf an, in welcher Region es liegt, wie die individuelle Geschichte einer Ortschaft ist, wie die sprachliche Situation ist», sagte die Mainzer Sprachwissenschaftlerin Rita Heuser der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. Der Ortsname Hahn (Rhein-Hunsrück-Kreis) – bekannt durch den Flughafen – habe zum Beispiel mit dem Tier nichts zu tun, sondern gehe auf den Begriff Hagen oder Haag zurück, ein umzäuntes Grundstück.

Auch „Hundheim“, nördlich von Morbach gelegen, trägt seinen Namen nicht, wie man vielleicht vermuten mag, in Anlehnung an den besten Freund des Menschen. Vielmehr rührt er wahrscheinlich vom fränkischen Wort »Hon« oder »Hun« her, dass den Führer einer Hundertschaft bezeichnet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.