Sandburgenbau-Wettbewerb in Wittlich ein voller Erfolg

0

Bildquelle: Ertugrul Aksakal

WITTLICH. Am vergangenen Sonntag, 23.Juli, fand bei optimalem Sandburgenbauwetter in der Zeit von 14 bis 16 Uhr der alljährliche Sandburgenbauwettbewerb im Vitteliusbad in Wittlich statt. Dieser „Kreativspaß im Beachvolleyballfeld“ wurde nach dem erfolgreichen Start im Sommer 2005 bereits zum 12. Mal veranstaltet und war wieder ein großer Erfolg.

Nach zögerlichen Anmeldungen waren zum Schluss sechs Teams (1- 2 Personen) bereit, ihre Künste zu zeigen.
Die Jury setzte sich zusammen aus der Beigeordneten Elfriede Marmann, Sigrid Hübner-Bußmer und Diana Gerhards von der Stadtverwaltung Wittlich.

Mit viel Elan und Freude gingen die Teams und Einzelkämpfer an den Start. Alle Teilnehmer haben sich sehr viel Mühe gegeben, ein interessantes Bauwerk aus Sand zu errichten. So wurden nicht nur Sandburgen sondern auch Meerjungfrauen, Muscheln, Bauwerke und Zeichen im Sand modelliert.

Nach 90 Minuten harter Arbeit im größten Sandkasten des Vitelliusbades (Beachvolleyballfeld) hatte die Jury die Aufgabe, die Qualität und Ideenvielfalt der Bauwerke zu beurteilen. Wie in den letzten Jahren war es für die Jury auch diesmal nicht leicht, die Besten herauszufinden.

Um 15:45 Uhr standen folgende Gewinner in den verschiedenen Kategorien fest:

Kinder:

1. Platz  das Team: “ Das Dreamteam “ – 30 Eintritte Vitelliusbad

2. Platz  das Team: “ Marlene & Stefan “ – 20 Eintritte Vitelliusbad

Jugendliche:

1. Platz  das Team: “ Silizium “ – 30 Eintritte Vitelliusbad

2. Platz  das Team: “ Namenlos “ – 20 Eintritte Vitelliusbad

Erwachsene::

1. Platz  das Team: “ Die Sandamseln “ – 30 Eintritte Vitelliusbad

2. Platz  das Team: “ Sandy “ – 20 Eintritte Vitelliusbad

Die Siegerehrung wurde durch die Beigeordnete der Stadt Wittlich, Frau Elfriede Marmann, durchgeführt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.