Tierschützer und Nachbarn retten zehn Katzen

0

FRANKENTHAL (dpa/lr). Tierfreunde haben in Frankenthal sieben Katzenkinder und drei erwachsene Katzen vor dem Verdursten und Verhungern gerettet.

Die Tiere seien mehrere Tage allein und ohne Nahrung im Hof eines Anwesens eingeschlossen gewesen, weil die Besitzer vermutlich verreist gewesen seien, berichtete die Polizei Ludwigshafen am Sonntag.

Die Nachbarn hätten den Tierschutzverein Frankenthal informiert. Die Katzen seien von den Tierschützern gefüttert, mit Wasser versorgt und dann in Obhut genommen worden. Den kleinen Katzen wäre es ohne Hilfe vermutlich nicht mehr lange gut gegangen, sagte eine Polizeisprecherin.

Gegen die Besitzer der Tiere wird laut Polizei wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.