Großeinsatz nach Drohung: Täter unzufrieden mit Arzt

0
St. Marienkrankenhaus Ludwigshafen

Bildquelle: Maximilian Perseke / dpa-Archiv

LUDWIGSHAFEN (dpa/lrs). Aus Ärger über seinen Arzt hat ein Mann in Ludwigshafen Drohungen ausgestoßen und damit einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Die von einer Zeugin alarmierten Beamten hielten es am Freitag auch für möglich, dass der 27-Jährige einen Sprengstoffgürtel dabei hatte.

Er wurde viereinhalb Stunden nach dem Alarm gefasst und gestand die Vorwürfe. Auf die Frage nach dem vermeintlichen Sprengstoffgürtel erklärte der unter Drogeneinfluss stehende Mann, es habe sich dabei um sein Mobiltelefon mit Kopfhörerkabel gehandelt.

Er wurde nach dem polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten eingeleitet. Rund 200 Beamte seien im Einsatz gewesen.

Vorheriger ArtikelHIER FEIERT TRIER – Die Partys am Freitag
Nächster ArtikelEin Toter nach Brand in Klosterruine

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.