Update Fußball-Oberliga: Salmrohrer Rumpftruppe mit Remis in Elversberg

0
Triers Ex-Trainer Roland Seitz ist inzwischen Sportvorstand in Elversberg. Foto: Archiv

ELVERSBERG. Der personell arg gebeutelte FSV Salmrohr hat auch den 30. Spieltag der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz ohne Niederlage überstanden. Wie schon eine Woche zuvor in Diefflen reichte es aber auch beim zweiten Gastspiel in Folge im Saarland nicht für einen Sieg. Die Salmtaler errangen bei der U 23 des SV Elversberg ein1:1 (0:0)-Remis. Trainer Paul Linz musste im Saarland fast eine komplette Elf ersetzen.

Trotz der Personalnot war sogar mehr drin im Saarland. Dem Elversberger Ausgleich in der Nachspielzeit ging ein Fehler von FSV-Schlussmann Daniel Ternes voraus – einer der ganz wenigen des erst 22 Jahre alten Schlussmanns in der Saison. „Er hat spekuliert“, sagte Torwart-Denkmal Karl-Heinz Kieren zu der entscheidenden Szene. Aus 18 m hatte Michael Blum einen Freistoß ausgeführt, Ternes seine Torwartecke verlassen und sich auf einen Schuss über die Mauer eingestellt. Der Ball kam aber in die Torwartecke, Ternes ein wenig zu spät und bugsierten den Ball selbst über die Linie. Vorwürfe gab es keine gegen den talentierten Schlussmann. „Schwamm drüber“, sagte Kieren, „so was kann immer mal passieren.“


Die Salmtaler waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft. In der 1. Minute hatte Torjäger Fabian Helbig schon die ersten Großchance, scheiterte aber an Schlussmann Kevin Fend, als er den Ball nicht voll traf.

Nach langer Verletzungspause wurde Julian Bidon in der 66. Minute eingewechselt und zeigte schon zwei Minuten später, wie wertvoll er für den FSV ist. „Jule“ verwertete einen Steilpass von Helbig per Lupfer über den herauslaufenden Fend hinweg. Wenig später hatte Salmrohrs Flügelflitzer sogar das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber bei seinem zweiten Torschuss an Fend.

Zu seinem ersten Oberliga-Einsatz kam Maximilian Düpré, ein Defensivspieler aus der A-Jugend des Vereins. „Er hat seine Sache gut gemacht“, urteilte Kieren. Kein einziger Spieler der Standard-Viererkette stand auf dem Platz, da neben den Verletzten auch noch der gesperrte Daniel Schraps fehlte. „Wir wollten eigentlich noch mehr rotieren“, so Kieren, „aber in der Jugend fallen auch einige Spieler verletzt aus und die 2. Mannschaft wollten wir vor dem Derby gegen Klausen nicht schwächen.“

SV Elversberg II – FSV Salmrohr 1:1 (0:0)
FSV Salmrohr: Daniel Ternes – Michael Kohns, Marc Inhestern, Maximilian Düpré, Tobias Bauer – Timo Heinz, Daniel Bartsch – Tim Hartmann (66. Julian Bidon), Sebastian Ting, Ricardo Couto Pinto (88. Nicolas Hartmann) – Fabian Helbig (90. Gary Kolkes)
Tore: 0:1 (68.) Julian Bidon, 1:1 (90.+1) Michael Blum
Schiedsrichter: Christina Biehl (NIederhambach) – Zuschauer: 80

[td_text_with_title custom_title=“Extra Pokalspiel“] Das Halbfinale im Bitburger Rheinland-Pokal zwischen dem FSV Salmrohr und der TuS Koblenz wird am Mittwoch, 29. April, um 18 Uhr im Salmtalstadion ausgetragen. Zum Pokalspiel gibt es folgende Vorverkaufsstellen: Marien-Apotheke in Salmtal, Sportkneipe „Hattrick“ in Salmtal und Sport Schmitz in Wittlich.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.