Gescheiterter Einbruch führt zu Hallen-Evakuierung

0
Symbolbild

Bildquelle: Wikimedia Commons

NEUMAGEN-DHRON. Am gestrigen Donnerstag wurde der Polizei in Bernkastel-Kues gegen 20.30 Uhr ein Einbruch in eine Metallbaufirma in Neumagen-Dhron gemeldet.
Ein Passant hatte die ausgelösten Melder am Firmengebäude bemerkt und auf einer Veranstaltung in der angrenzenden Dhrontalhalle Alarm geschlagen.

Eine erste Überprüfung durch den herbeigerufenen Firmenchef bestätigte den Einbruch. Ein unbekannter Mann, der noch bei seiner Flucht aus der Halle gesehen wurde, nutzte offenbar einen Schweißbrenner um eine Tür zu öffnen. Hierdurch wollte er vermutlich in die Büroräume eindringen. Offensichtlich schreckte ihn der ausgelösten Alarm auf und er ergriff die Flucht.


Wie die Polizeiinspektion auf Nachfrage von lokalo.de mitteilte, hatte der Einbrecher den Tatort so fluchtartig verlassen, dass er die für den Schweißbrenner benötigen Gasflaschen nicht abdrehte. Beim Eintreffen der Polizei lag noch immer Gasgeruch in der Luft. Aus Sicherheitsgründen mussten das Firmengebäude und die angrenzende Festhalle geräumt werden. Erst als der alarmierte Gefahrstoffzug der Feuerwehr Messungen vornahm und dann Entwarnung gab, konnte das Gelände wieder für weitere Ermittlungen betreten werden. Neben mehreren Polizeibeamten der Schutz- und Kriminalpolizei waren auch 30 Kräfte der Feuerwehren aus Neumagen-Dhron und Kues im Einsatz.

Die Spur des Täters verliert sich auf dem Enschenmühlerweg.
Hinweise zu diesem Vorfall erbitte an die Polizei Bernkastel per Telefon an 06531-95270

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.