Erste Flüchtlinge in Zelte eingezogen

0

Bildquelle: lokalo.de

TRIER. Am Vormittag haben die ersten Flüchtlinge die neuen Ausweichquartiere in der Aufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Trier in Form von Zelten bezogen.

Die drei Standorte in Trier und Ingelheim sind so überfüllt, dass die Notunterkünfte nötig geworden waren. Insgesamt sind hier aktuell 2.206 Menschen, davon rund 980 aus dem Kosovo, untergebracht. Das sind 272 Menschen mehr, als die Standorte ursprünglich aufnehmen konnten.

Das Land Rheinland-Pfalz beabsichtigt weitere Erstaufnahmestellen einzurichten. Bis zum Herbst soll auch die ehemalige Bundeswehrkaserne in Hermeskeil zu einer Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge umfunktioniert werden. 500 Asylbewerber sollen hier unterkommen können, bevor sie nach spätestens drei Monaten auf die Kommunen verteilt werden.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.