Gesamtes Stadtgebiet: Vermehrte Kelleraufbrüche in Trier – Polizei bittet um erhöhte Achtsamkeit

0
Symbolbild; dpa

TRIER. In den vergangenen Wochen und Monaten wurden in Trier vermehrt Diebstähle aus Kellern verübt. Dies teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Tatorte verteilen sich dabei auf das gesamte Stadtgebiet. Zuletzt waren Keller in der Fritz-Quant-Straße in Feyen und in der Güterstraße aufgebrochen worden. Zielrichtung des oder der Täter waren dabei vornehmlich größere Mehrfamilienhauskomplexe, in denen gleich eine Vielzahl von Kellerabteilen aufgebrochen waren.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei darum, verdächtige Wahrnehmungen zu melden und etwaige Fremde im Haus kritisch zu hinterfragen. Zudem wird daran appelliert, den Schließzustand der Haustür regelmäßig zu überprüfen, das eigene Kellerabteil ausreichend gegen unbefugtes Eindringen zu sichern und Wertgegenstände wie Elektronikartikel nach Möglichkeit nicht offen im Keller zu lagern.

Bei Rückfragen und Hinweisen steht die Wache der PI Trier unter 0651-9779/5210 rund um die Uhr zur Verfügung.

Vorheriger ArtikelTragischer Unfall auf der A3: PKW überschlägt sich – 32-Jähriger stirbt
Nächster Artikel145 Jahre Feuerwehr Niersbach: Abwechslungsreiches Programm mit Beförderungen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.