RKI-Präsident im Landtag: Experten blicken auf Corona-Maßnahmen zurück

Gesperrte Spielplätze und vereinsamte Heimbewohner: Nicht alle Maßnahmen in der Corona-Pandemie waren im Rückblick richtig. Fachleute sprechen im rheinland-pfälzischen Parlament über die Pandemie.

22
Der Landtag Rheinland-Pfalz ist das Parlament mit Sitz im ehemaligen "Palais Deutschordenshaus". Foto: Helmut Fricke/dpa

MAINZ. Der rheinland-pfälzische Landtag arbeitet in einer Expertenanhörung die Maßnahmen in der Corona-Pandemie auf. Am Mittwoch hatte die sie begonnen, am heutigen Donnerstag sind weitere Aussagen von Fachleuten per Videokonferenz geplant.

Bei der zweitägigen Anhörung sollen insgesamt 18 Experten befragt werden. Am Donnerstag soll unter anderem der Präsident des Robert Koch-Instituts, Lars Schaade, sprechen. Die Fachleute kommen aus ganz Deutschland, unter ihnen sind Virologen, Mediziner, Pflegefachleute sowie Psychotherapeuten. Die Sitzung ist öffentlich und kann über die Website des Landtags live verfolgt werden – unter www.landtag.rlp.de.

Die Anhörung war von den drei Regierungs-Parteien SPD, Grüne und FDP sowie den Oppositionsparteien CDU und Freie Wähler beantragt worden, nicht aber von der AfD. Ausgewertet wird die Expertenbefragung im Gesundheitsausschusses am 12. Juli. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelNaturpark Saar-Hunsrück: Naturnahe Gärten für Schmetterlinge und Co. anlegen
Nächster ArtikelUkraine-Krieg und Inflation: Was kosten Immobilien in Rheinland-Pfalz?

22 Kommentare

  1. Zitat: „Wir haben 2024 und die RKI-Files ziehen blank.“

    Was meinen Sie denn konkret damit?Ich hab gehört dass alles seine Ordnung hatte und irgendwelche Hetzer die Leute mit aus dem Zusammenhang gerissenen Aussagen durcheinander bringen wollen.Ausserdem sehen Sie doch dass jetzt sogar alles aufgearbeitet und besprochen wird.

    Alles ist in Ordnung und die Verantwortlichen haben alles richtig gemacht.Das steht fest!

  2. Grüß Gott,

    @ bintolerant
    „Ich habe gehört,“… ja so ist das mit dem Hörensagen, nichts genaues weiß man nicht.
    Die RKI-Files sind frei verfügbar.

    Es wird alles aufgearbeitet und besprochen?
    Sicherlich, haben sie auch die Ausführungen der Experten auf der Seite des Landtags geschaut, ich gebe zu, ich habe sie, bis jetzt, nur teilweise gesehen.
    Empfehlenswert meinerseits bis jetzt sind die Ausführungen des Datenanalysten Tom Lausen.
    Besonders hervorzuheben ist die dazugehörige Fragerunde. Die Art und Weise einiger Fragesteller an Herrn Lausen zeigt besonders gut, warum eine Aufarbeitung nötig ist.

    Ihre Aussage: „Alles in Ordnung….“ kann und möchte ich nicht unwidersprochen stehen lassen.
    Niemand macht alles richtig, Fehler passieren auch den Besten, oder wie sagte der ehem. Bundesgesundheitsminister Spahn: “ Wir werden uns einiges verzeihen müssen.“
    Um dies zu können bedarf es der Einsicht, Fehler gemacht zu haben.
    Doch wer gibt das schon gerne zu?

    Allen ein schönes Wochenende.

  3. Inzwischen bezahlt man für FFP2 Masken wieder unter 0,10 Euro das Stück. Die Regierung hat Millionen davon für 4,50 Euro und mehr eingekauft. Wer hat sich bei einem Aufschlag von 4500 % die Taschen voll gemacht. Ansonsten war aber alles in Ordnung, gell.

    • Schon mal was von Marktwrtschaft gehört???Die Masken waren damals knapp und deshalb so teuer.

      Letztendlich hat das Tragen dieser Masken viele Leben gerettet,darauf kommt es doch an!Seien Sie froh daß unsere Politiker so klug gehandelt und Leben gerettet haben.Ihr hier genutzes Pseudo „Zwangsgeimpfter“ zeigt klar,aus welcher Ecke Sie kommen.

      Fehlt nur noch dass Sie behaupten die Impfungen wären zu teuer gewesen.Ich bin froh und dankbar dass wir wirkungsvoll geschützt wurden.

      • @bintolerant
        Glauben Sie tatsächlich, was Sie hier schreiben?
        Unglaublich. Scheinbar sind Sie weder informiert noch aufgeklärt.
        Manche Verantwortliche in der Corona-Krise können froh sein, dass sie nicht strafrechtlich belangt werden.

        • An diesen Wertschöpfer

          Wieso strafrechtlich belangt? Die Regierung hat alles richtig gemacht und viele Menschenleben gerettet. Was faseln Sie denn da von strafrechtlich belangen,wieso diffamieren Sie Menschen wie Frau Dreyer und die anderen politisch Verantwortlichen,die alles dafür getan haben auch IHR Leben zu retten.Können Sie Ihre verwerflichen Thesen irgendwie belegen?Sicher nicht,also was soll dieses dubiose Geschwurbel?

          Ich habe gehört dass solche gemeine Anfeindungen und Behauptungen von Aluhüten,Antidemokraten mit starkem Hang zu rechtsradikalem Gedankengut stammen.Es sollen sogar Reichsbürger dahinter stecken,mit solchen Leuten sollten Sie sich nicht gemein machen!!!! Erkennen Sie an,dass Impfungen,FFP2 Masken,Lockdowns,Schulschliessungen und vor allem die Isolierung gefährlicher Ungeimpfter uns letztendlich ALLE gerettet haben. Die Impfungen sind und waren weitgehend nebenwirkungsfrei,das sagt sogar der Gesundheitsminister Professor Lauterbach. Der wird sich bestimmt besser als Sie auskennen,ich bewundere diesen aufrechten Mann und bin ihm und allen anderen durchsetzungsfähigen Politikern,Polizisten,Verwaltungen für die geleistete Arbeit sehr sehr dankbar.

          Das wird sie sicher nicht überzeugen und auf Sie und ihresgleichen passt „Undank ist der Welten Lohn ..:“ Schämen Sie sich für Ihr übles „Nachtreten“!!!

          • Sie haben nicht die geringste Ahnung.
            Und wenn es Sarkasmus sein soll, dann üben Sie bitte weiter 🤣

      • Grüß Gott,
        „Die Masken waren knapp und damals deshalb so teuer“ , vereinfacht stimmt das.
        Die FFP2 Masken wurden bis dato auch nicht für die komplette Bevölkerung benötigt, sondern nur in bestimmten Berufen. Stellen Sie sich vor, es gibt sogar gesetzliche Bestimmungen im Arbeitsschutz, wie diese Masken genutzt werden. ( z.B. Dauer des Tragens).
        Für Ihre gewagte Behauptung, die Masken hätten Leben gerettet, können Sie bestimmt einen Beweis bringen.
        Das politische Handeln hat Leben gerettet, das stimmt sicherlich, die Frage, die ich habe ist: Wieviel Leben hat dieses Handeln gekostet, wieviel Leid verursacht?

        Aus welcher Ecke kommt der „Zwangsgeimpfte“ und in welcher Ecke bin dann ich?
        Wenn ich tolerant bin, dann ist das doch egal, oder nicht?

        Entschuldigung, manchmal stimmt „nomen est omen“ ja auch nicht 😉

  4. Alles in Ordnung?? Klar, wie auf der Seite des PEI für alle einsehbar (Paul Ehrlich Institut, also nix Verschwörungstheorien) alleine im Juli 2021 über 3700 ! Seiten an Meldungen von Impfnebenwirkungen. Von Rötung der Einstichstelle bis Erbrechen, Myokarditis usw. bis zum Tod, und zwar mehrfach, alles dabei. Noch Fragen?

  5. Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!
    Und dieselben Leute, die glauben, sie könnten das Klima retten, indem sie die Sonne verdunkeln, wollen, dass wir Solarenergie nutzen!

    Brustkrebsfälle in den USA bei Menschen im Alter von unter 45 Jahren, aufgelistet für die letzten Jahre:
    2019 – 26.660 Fälle
    2020 – 26.500 Fälle
    2021 – 26.510 Fälle
    2022 – 47.000 Fälle
    2023 – 297.000 Fälle (Statistik für das Jahr noch nicht komplett abgeschlossen)
    (Quelle: cancer.org)
    Bei anderen Krebsarten sieht es nicht besser aus.
    … und gegen Pfizer hat nun auch Kansas als zweiter US-Bundesstaat wegen irreführender Angaben zu den Gen-Spritzen gerklagt.

  6. Jesus Christus: „Sie haben Augen, aber sie sehen nicht. Sie haben Ohren, aber sie hören nicht.“

    Dieses Zitat bringt die Situation zu der Thematik auf den Punkt. Vor einiger Zeit wurden die RKI Protokolle,die trotz erheblicher Schwärzungen aufzeigen,wie die politisch Verantwortlichen mit den Empfehlungen der RKI Experten vorgegangen sind. Diese haben konkret gegen die Empfehlungen der RKI Experten gehandelt und entschieden.

    Die daraus hervorgehenden skandalösen Details werden nicht in den gängigen Presseorganen thematisiert, das ist schon mal bemerkenswert und dokumentiert, in welchen Zeiten wir leben.

    Für Personen wie dieses „bintolerant“ einige Kurzhinweise, Sie können ja auch gerne mal selbst in diese RKI Protokolle reinschauen.

    https://multipolar-magazin.de/artikel/rki-protokolle-1

    Aus meiner Sicht bemerkenswert:

    *Die Experten des RKI haben darauf hingewiesen, dass das CVirus harmloser als Grippe ist.
    *Die Experten haben von Schulschliessungen,Lockdowns u,s,w, abgeraten.
    *Die Eperten haben auf die Gefahren von Masken und deren völlige Nutzlosigkeit hinsichtlich Virenschutz etc.hingewiesen.Zusätzlich hat das RKI auf die gesundheitlichen Gefahren von Masken, z.B. Kontaminierung der Masken durch Chemikalien hingewiesen.
    *Die Experten haben vor dem EInsatz von „Impfungen gewarnt,die auf einer neuen Technologie basieren, die in keinster Weise – auch nicht in Tierversuchen – ausreichend untersucht wurde. Jeder Geimpfte hat also an einem für Experten sicher interessanten Experiment teilgenommen,einhergehend mit unüberschaubaren gesundheitlichen Effekten.

    Das ganze Drama kann hier im Rahmen eines Leserkommentars nicht erschöpfend dargestellt werden,viele Betroffene wollen nicht wissen, was man vor kurzem mit ihnen gemacht hat oder verdrängen die Realität. Nun hat die Realität und die Wahrheit eine bemerkenswerte Eigenschaft: man kann sie verdrängen, beiseite schieben, ignorieren,aber letztendlich setzt sie sich doch durch.

    [Ihr werdet nichts besitzen aber trotzdem glücklich sein …]

  7. in Trier sind bei einer bekannten Firma 4 Mitarbeiter nach der Impfung verstorben. Seit nicht mehr zwangsgeimpft wird, gabs auch keine Toten mehr.

  8. @Don Digitalus
    Und was wollen Sie uns damit jetzt sagen? Ich verstehe den Zusammenhang nicht ganz. Übrigens Klagen… Hat Reiner Füllmich schon versucht und ist damit voll auf die Schn…. gefallen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.