++ Wetter-Wochenstart in der Region: Zunehmende Bewölkung, aber regenfrei ++

0
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

MAINZ. Am Montag wird ist es im Nordwesten von Rheinland-Pfalz stark bewölkt, während es im Rest der Region sowie im Saarland zunächst heiter bleibt. Verbreitet bleibt es laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) regenfrei.

Im Tagesverlauf zieht von Nordwesten her zunehmende Bewölkung auf und es kann örtlich zu Regen kommen, der nachmittags in Schauer übergeht. In der Pfalz bleibt es bis zum Abend niederschlagsfrei, bevor auch dort Schauer auftreten können.

Die Tageshöchstwerte liegen laut den Meteorologen vom DWD zwischen 16 und 21 Grad, in Hochlagen um 14 Grad. In der Nacht zum Dienstag ist es wolkig, teils noch stark bewölkt, und im Südosten fallen noch letzte Tropfen. Im Laufe der zweiten Nachthälfte lockert die Bewölkung zunehmend auf und es bleibt weitgehend niederschlagsfrei. Die Temperaturen sinken auf 7 bis 4 Grad.

Am Dienstag ist es überwiegend wolkig und zunächst regenfrei. Ab dem Mittag sind vor allem im Norden einzelne Schauer möglich. Zum Abend hin wird es wieder weitgehend niederschlagsfrei und die Bewölkung lockert allmählich auf. Die Temperaturen erreichen maximal 19 Grad, in höheren Lagen um die 13 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch bleibt es laut Informationen des DWD wolkig. Die Höchstwerte erreichen am Tag 15 bis 19 Grad, in Hochlagen liegen sie maximal bei 14 Grad. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelBarley zu schwachem SPD-Ergebnis bei Europawahl: Kein Rückenwind aus Berlin
Nächster ArtikelSchlechtes SPD-Ergebnis bei Europawahl: Rehlinger fordert Konsequenzen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.