CDU erzielt meiste Stimmen bei Europawahl in Rheinland-Pfalz

Die AfD legt deutlich zu, die Grünen verlieren dagegen spürbar an Zustimmung. Die Sozialdemokraten halten den zweiten Platz hinter der CDU.

0
Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

MAINZ/TRIER. Die CDU hat bei der Europawahl in Rheinland-Pfalz die meisten Stimmen erzielt.

Nach einer am Sonntag vom SWR veröffentlichten Hochrechnung des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap kamen die Christdemokraten auf 29,5 Prozent. Im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren entspricht das einem Minus von 1,8 Prozentpunkten.

Zweitstärkste Partei bei der Europawahl in Rheinland-Pfalz wurde laut der Hochrechnung von 19.37 Uhr die SPD mit 17,4 Prozent (minus 3,9). Die AfD rangiert mit einem Zuwachs von 5,2 Prozentpunkten auf dem dritten Rang. Die Grünen verloren demnach deutlich an Zustimmung und landeten bei 9,6 Prozent (minus 7,1).

Die FDP erzielte nach der Hochrechnung 6,1 Prozent (plus 0,3) und die Freien Wähler 5,3 Prozent (plus 2,4). Die Wahlbeteiligung lag bei 70,3 Prozent.

Vorheriger ArtikelSCHWEICH: Über 500 Wahlhelfer im Dienst
Nächster ArtikelPfalzel, Euren, Olewig, Filsch, Ruwer- Erste Ergebnisse

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.