Höchststände weitesgehend erreicht – Hochwasserlage entspannt sich in Rheinland-Pfalz

0
Die Mosel-Uferstrasse in Beilstein ist wegen Überflutung gesperrt. Foto: Thomas Frey/dpa

MAINZ. In Rheinland-Pfalz ist eine Entspannung der Hochwasserlage absehbar. Am Oberrhein sowie an einigen Pegeln des Mittelrheins wurden am Mittwochvormittag bereits die Höchststände erreicht, wie die Hochwasservorhersagezentrale des Landesamtes für Umwelt Rheinland-Pfalz mitteilte.

Nach Erreichen der übrigen Höchststände im Verlauf des Mittwochs sollen die Wasserstände auch am Mittelrhein wieder sinken. Am Ober- und Mittelrhein sollen sie laut Vorhersage dann bis mindestens Sonntag fallen. «An allen übrigen Flüssen in Rheinland-Pfalz besteht aktuell keine akute Hochwassergefahr», hieß es.

Auch bei der Schifffahrt macht sich das Hochwasser bemerkbar: So ist die Rheinfähre Ingelheim wegen des Hochwassers seit Dienstag und voraussichtlich bis Donnerstag außer Betrieb. Das Fährschiff verkehrt üblicherweise zwischen dem rheinland-pfälzischen Ingelheim (Landkreis Mainz-Bingen) und dem hessischen Oestrich-Winkel (Rheingau-Taunus-Kreis). Auch die Autofähre zwischen St. Goarshausen (Rhein-Lahn-Kreis) und St. Goar (Rhein-Hunsrück-Kreis) stellte den Betrieb bis mindestens Donnerstag auf eine reine Personenfähre um. Das teilten die Betreiber auf ihren Internetseiten mit.

Vorheriger Artikel++ Wetter in der Region: Schauer am Mittwoch – Regenpause bis zum Wochenende ++
Nächster Artikel135 Jahre Feuerwehr Meerfeld: Verdiente Feuerwehrleute geehrt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.