++ Region: Juni beginnt bedeckt und regnerisch – Starkregen möglich ++

Wolken und Schauer bestimmen das Wochenende zum großen Teil. Heftiger Dauerregen ist für Rheinland-Pfalz und das Saarland der Vorhersage zufolge bisher aber nicht in Sicht.

0
Eine Frau geht im Regen mit ihrem Hund spazieren. Foto: Thomas Warnack/dpa/Symbolbild

OFFENBACH. Mit Schauern und einzelnen Gewittern verabschiedet sich in Rheinland-Pfalz und dem Saarland der Mai an diesem Freitag. Ab dem Mittag schließt der Deutsche Wetterdienst (DWD) Starkregen nicht aus, wie es in der Vorhersage heißt. Dabei könnten lokal innerhalb kurzer Zeit 15 Liter pro Quadratmeter fallen.

Es ist wechselnd bis stark bewölkt und die Temperaturen steigen auf 16 bis 19 Grad, in den Hochlagen der Eifel werden es laut DWD nicht mehr als 14 Grad. Der Juni beginnt an diesem Samstag bedeckt und regnerisch, zum Nachmittag lässt der Regen der Vorhersage nach. Einzelne Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Am Sonntag ist es laut DWD wechselnd bewölkt, weiter muss mit Schauern und einzelnen Gewittern gerechnet werden. Mit 18 bis 21 Grad wird es wieder etwas wärmer. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelAuto donnert gegen Laterne und fünf Fahrzeuge: Zwei Verletzte
Nächster ArtikelKreis Trier-Saarburg: Neuer Rekord beim Stadtradeln – 70.000 Kilometer zurückgelegt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.