„Gerade Rheinland-Pfalz, mitten in Europa“: Dreyer ruft zu Europawahl auf

0
Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hält eine Rede in der Staatskanzlei. Foto: Hannes Albert/dpa/Archivbild

MAINZ. „Bei der Europawahl geht es um den demokratischen Willensbildungsprozess innerhalb Europas. Wir wählen das Europäische Parlament, die Volksvertretung der EU. Es geht aber auch darum, sich mit der Stimmabgabe zu Europa zu bekennen“, unterstrich Ministerpräsidentin Malu Dreyer anlässlich der Herausgabe der Broschüre „Europawahl 2024 – Rheinland-Pfalz für Europa“.

„Gerade Rheinland-Pfalz, mitten in Europa, profitiert in so vielerlei Weise von der europäischen Einigung. Die EU bestimmt unsere Zukunft maßgeblich. Deshalb freue ich mich, dass zum ersten Mal auch junge Menschen ab 16 abstimmen und sich einbringen können und rufe alle dazu auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen“, so Dreyer weiter.

Der Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, Bernhard Kukatzki, ergänzte: „Die Europäische Union ist das erfolgreichste Friedens-Projekt, das es auf unserem Kontinent je gegeben hat. Seit fast acht Jahrzehnten hat es zwischen ihren Mitgliedern keinen Krieg mehr gegeben. Das ist alles andere als selbstverständlich. Genau wie für die europäischen Werte von Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit müssen wir uns immer wieder für die Europäische Union einsetzen. Eine hohe Wahlbeteiligung ist eine gute Möglichkeit, der EU den Rücken zu stärken.“ Die Landeszentrale gibt die Broschüre zur Europawahl gemeinsam mit der Staatskanzlei heraus. 

Die Broschüre erklärt, wie genau das Europäische Parlament gewählt wird und welche Aufgaben es hat. Wie Rheinland-Pfalz auf die europäische Politik Einfluss nehmen kann, ist ein weiteres Thema, ebenso wie die vielen Projekte, bei denen das Land von der EU profitiert. Besonders praktisch: QR-Codes führen zu Webseiten mit weiteren Informationen.

Die Broschüre steht hier zum Download bereit:
https://www.lpb.rlp.de/
https://europa.rlp.de/rlp-und-europa

Sie kann aber auch klassisch in Papierform angefordert werden bei:

Europa-Abteilung der Staatskanzlei, Peter-Altmeier-Allee 1, 55116 Mainz, [email protected]. (Quelle: Staatskanzlei Rheinland-Pfalz)

Vorheriger ArtikelKreis Bernkastel-Wittlich: 12 Jungjägerinnen und Jungjäger bestehen „grünes Abitur“
Nächster ArtikelTrier: Ladezonen in Kaiser- und Konstantinstraße – Was sie bedeuten und wer sie nutzen darf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.