TRIER: Moseluferwege nach Hochwasser noch gesperrt

0
Ein Hochwasser-Schild steht an einem überfluteten Feld. Foto: Andreas Arnold/dpa/Symbolbild

TRIER. Wie die Stadt Trier mitteilt, laufen zurzeit die Aufräumarbeiten nach dem jüngsten Hochwasser mit maximaler Personalstärke des Amtes StadtRaum Trier.

Dennoch sind die Moseluferwege im Stadtgebiet derzeit noch auf beiden Seiten gesperrt. Für die Mitarbeiter war schnell klar, dass der Aufwand zur Beseitigung von Schlamm und Treibgut deutlich größer ist als beim letzten Hochwasser Anfang des Jahres.

Bisher geräumt wurden die Wege am Anleger Zurlauben und der Streckenabschnitt zwischen der Kaiser-Wilhelm-Brücke und der Römerbrücke auf der Ostseite. Eine Freigabe kann jedoch noch nicht erfolgen, da die Wege zur Abfuhr des Schlamms benötigt werden und es ansonsten zu Gefahrensituationen mit Radfahrenden kommen kann.

Vorheriger ArtikelZähl-Aktion des NABU: Warmes Frühjahr lockt Vögel früher zurück
Nächster ArtikelVerdacht auf illegalen Handel: 34 vernachlässigte Hunde aus Privathaushalt gerettet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.