Update zur Geldautomaten-Sprengung in Wincheringen: Keine Anhalter mitnehmen!

0
Foto: dpa/Symbolbild

TRIER. Am frühen Montagmorgen, gegen 4.40 Uhr, gingen wie zuvor beschrieben bei der Polizeiinspektion Saarburg mehrere Notrufe ein, dass es zu einer Geldautomatensprengung in der Saarstraße 18 in Wincheringen gekommen sei.

Das Fluchtfahrzeug konnte im Nahbereich der Sprengung verunfallt aufgefunden werden. Die Suchmaßnahmen nach drei bis vier Tätern dauern derzeit noch an. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Alle Bürger und Bürgerinnen aus dem betreffenden Bereich werden gebeten, verdächtige Bewegungen im Bereich von Gebäuden, Scheunen und abgelegenen Arealen der Polizei zu melden. Bei entsprechenden Feststellungen wird um Mitteilung an die Polizei Saarburg unter 06581-91550 gebeten. Bitte keine Personen ansprechen! Auch bitten wir darum keine Anhalter mitzunehmen und dies ebenfalls sofort der Polizei mitzuteilen.

Die Flüchtenden könnten verletzt sein, eine Person dürfte aufgrund der Flucht durchnässte Kleidung haben. Nach derzeitigem Stand kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass die Personen als Fluchtmöglichkeiten den Nahverkehr in Betracht ziehen. Die Polizei bittet auch dort nach verletzten Personen Ausschau zu halten und dies der hiesigen Polizei zu melden (Telefon: 06581-91550). Gesucht wird nach drei bis vier Personen mit dunkler Kleidung. (Quelle: Polizeidirektion Trier)

Vorheriger ArtikelSaarland: Kinder finden nach Hochwasser Granate aus dem Zweiten Weltkrieg
Nächster ArtikelNeue Verhandlungen: Arbeitsniederlegungen im privaten Busgewerbe enden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.