„Flutwellen können plötzlich kommen“: Stadt Saarbrücken warnt vor Kellern

Im Saarland kämpfen die Gemeinden mit Dauerregen. Die Stadt Saarbrücken warnt ihre Bürger vor bestimmten Orten.

0
Foto: pixabay/Symbolbild

SAARBRÜCKEN. Die Menschen in Saarbrücken sollten wegen des anhaltenden Regens Keller, Gewässer und überflutete Gebiete meiden. «Flutwellen können plötzlich kommen, Ufer können einbrechen», teilte die Stadt am Freitagabend mit.

«Es sollte unbedingt vermieden werden, überflutete Straßen zu überqueren – sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto.» Bürgerinnen und Bürger sollten sich demnach von den betroffenen Gebieten fernhalten und gegebenenfalls woanders übernachten.

Die Landeshauptstadt rief als untere Katastrophenschutzbehörde auch eine Großschadenslage im Regionalverband Saarbrücken aus. Es bestehe große Gefahr für Leib und Leben. Mehrere Gebäude in der Stadt müssten evakuiert werden. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelKreis Trier-Saarburg: Enorme Sachschäden – Einsatzkräfte die ganze Nacht im Einsatz
Nächster ArtikelSaar-Innenministerium: Weiter angespannte Lage – zwei, drei Orte „sehr kritisch“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.