Luxemburg: Autonome Pendelbusse – CFL startet Testphase unter realen Bedingungen

0
Foto: CFL via Facebook

LUXEMBURG. Was auf den ersten Blick wie Science-Fiction erscheinen mag, ist in Luxemburg tatsächlich real: Am heutigen Dienstag beginnen die Feldtests der beiden autonomen Shuttles der CFL in Esch/Belval, die in den nächsten Wochen mehrere Tage dauern werde.

Die CFL-Shuttles sollen dabei zwischen der Bushaltestelle am Bahnhof Belval-Université und der Bushaltestelle an der Universität pendeln.

Zunächst werden diese Tests jedoch «mit der alleinigen Anwesenheit von CFL-Personal an Bord» durchgeführt, wie die Eisenbahngesellschaft gestern in einer Pressemitteilung erklärte. Abhängig von den Testergebnissen und dem entsprechenden Feedback, erwartet das Unternehmen die ersten Kunden noch im Jahr 2024.

Die beiden klimatisierten Shuttles verfügen über acht Sitzplätze und können mit einer Geschwindigkeit von maximal 25 Stundenkilometer fahren. Die kommerzielle Inbetriebnahme sieht eine 2,3 Kilometer lange Schleife vor, die vier Haltestellen in Belval abdeckt.

Vorheriger ArtikelDreister Diebstahl im Eifelkreis: Kreiselegge von Traktor abmontiert und geklaut
Nächster ArtikelTrier: «Bewusste Vertuschung» – Kritik an Kirche im Missbrauchsfall

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.