++ Region: Frühling lässt weiter auf sich warten – Besserung am Wochenende ++

Schauer, Graupel und Schnee: Der Frühling lässt diese Woche in Rheinland-Pfalz und im Saarland weiter auf sich warten. Aber die Meteorologen geben Hoffnung auf besseres Wetter.

0
Regentropfen bilden sich auf der Scheibe. Foto: Matthias Bein/dpa/Archivbild

OFFENBACH. Der April zeigt sich in Rheinland-Pfalz und im Saarland weiter von seiner ungemütlichen Seite mit Schauern, Graupel und Schnee in den höheren Lagen. Allerdings wird es nach den Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zum Ende der Woche hin wärmer und freundlicher.

Am Wochenende soll es dann wieder frühlingshafte Höchsttemperaturen von 20 Grad geben und vielerorts niederschlagsfrei bleiben. Am heutigen Mittwoch gibt es noch häufige Schauer und vereinzelte Graupelgewitter bei Höchstwerten zwischen 4 und 11 Grad, wie der DWD in Offenbach mitteilte. Die kommende Nacht wird demnach vielerorts wieder frostig mit Tiefstwerten von minus einem Grad. Am Donnerstag sieht das Wetter ganz ähnlich aus, bevor es am Freitag dann laut Vorhersagen bereits bis zu 14 Grad warm werden könnte. Es drohe dann nur noch örtlich etwas Regen. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelWeniger CO2-Verbrauch: VG Konz erhält rund 947.000 Euro aus Klimaprogramm
Nächster ArtikelTelefonbetrug in der Region: Polizei warnt vor vermehrten Schockanrufen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.