Mosel: Zwei medizinische Notfälle – Personen mit Teleskopgelenkmast aus Haus gebracht

0

ENKIRCH/TRABEN. Am gestrigen Freitagnachmittag, 16. Februar, sowie am heutigen Samstagvormittag, 17. Februar, kam es in der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach zu gleich zwei Rettungseinsätzen, welche durch die Feuerwehren erfolgreich unterstützt wurden.

So kam es am Freitagnachmittag in Enkirch zu einem medizinischen Notfall im 1. Obergeschoss eines Wohnhauses. Aufgrund der engen Bauweise des Treppenhauses, leistete die Feuerwehr Hilfe und unterstützte den Rettungsdienst. Die Person konnte mit Hilfe des „Teleskopgelenkmastes“ aus dem Haus gebracht werden und anschließend Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben werden. Die Einsatzdauer betrug ca. 1 Stunde und 15 Minuten. Alarmiert wurden unter anderem die FEZ und Wehrleitung, die Freiwillige Feuerwehr Enkirch sowie die Freiwillige Feuerwehr Traben Gruppe.

Ebenfalls unterstützen die Einsatzkräfte bei einem medizinischen Notfall am heutigen Samstagvormittag in Traben. Auch hier kam der Teleskopgelenkmast erfolgreich zum Einsatz und die betroffene Person konnte aus dem Haus gebracht werden. Die Einsatzdauer betrug etwa eine Stunde.

(Quelle und Fotos: Einsatzdokumentation Traben-Trarbach)

Vorheriger ArtikelParteigründung in Rheinland-Pfalz: Werteunion kommt auf Schiff im Rhein zusammen
Nächster ArtikelVulkaneifel: „Überraschung“ beim Eintreffen der Polizei – Streit mit Frau endet mit Festnahme

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.